Archiv der Kategorie: Weltquiz

Weltquiz Goes International

See below for English version.

Das 46. Weltquiz im Innsbrucker Weli am 17. September war nicht nur der Auftakt zur neuen Saison, sondern auch das erste, zu dem es eine schriftliche Einzelspieler-Ausgabe gibt, betitelt "In 80 Fragen um die Welt". Ihr könnt dieses Quiz hier kostenlos downloaden und spielen.

Zur Vorgeschichte: Sebastian Klussmann, Präsident des Deutschen Quiz-Vereins und einer der Jäger beim erfolgreichen ARD-Fernsehquiz "Gefragt - Gejagt", kam bereits Anfang des Jahres auf "Weltquizmaster" Stefan Pletzer mit der Bitte zu, eine Ausgabe des Weltquiz zu produzieren, das die DQV-Mitglieder parallel zu den Junior World Quizzing Championships spielen können. Diese fanden am 16. September statt. So wurde die neue, schriftliche Weltquiz-Version mit dem Titel "In 80 Fragen um die Welt" aus der Taufe gehoben.

Das Weltquiz wird im Innsbrucker Weli seit Jänner 2013 monatlich einmal als Pubquiz gespielt. Wichtigste Regeln: Jede Antwort muss ein Land der Welt sein, und jedes Land kommt im gesamten Quiz nur maximal einmal als Antwort vor.

"In 80 Fragen um die Welt" - September 2017 - zum Download (Antworten auf der letzten Seite):
DEUTSCH | ENGLISH

Wer einen Vergleich will: Sebastian Klussmann erreichte bisher das beste Ergebnis mit 64 richtigen Antworten. Thorsten Zirkel kam ihm mit 62 Punkten am nächsten, der beste Österreicher war Alexander Feist mit 61 Zählern vor Franco Sottopietra und Astrid Rief mit 59.

Ob dieses Quiz einzigartig bleibt oder gar eine neue Serie mit monatlich neuen Ausgaben entsteht, entscheidet sich in den nächsten Wochen. Das erste Feedback aus Deutschland und Wien war jedenfalls schon mal sehr positiv.

ENGLISH VERSION

Since January 2013 Stefan Pletzer, head of the Austrian Quizzing Association (Österreichischer Quiz-Verband), hosts the "Weltquiz" (World Quiz), a monthly pub quiz with two simple rules: All the questions can and must be answered with the name of one specific country of the world. And no country can appear more than once as an answer.

This September marks the start of the single player edition of the "Weltquiz", entitled "Around the World in 80 Questions". You can download and play the September edition here in German or English.

Download "Around the World in 80 Questions" - September 2017 - (find the answers on the last sheet):
GERMAN | ENGLISH

Some benchmarks: As of 26th September Sebastian Klussmann scored highest with 64 points, ahead of Thorsten Zirkel with 62, followed by the best Austrian players, Alex Feist with 61 and Franco Sottopietra and Astrid Rief, both with 59 points.

Neue Weltquiz-Regeln bestehen Feuerprobe

Fünf Teams innerhalb von nur drei Punkten - der Start in die neue Weltquiz-Saison war ein echter Krimi. Im großen Finale erwies sich das Team "Das hab i im Terra Mater gelesen" als größere Fans von Thomas Muster.

Für das Endspiel hatten sich dank einer Ex-aequo-Platzierung auf Rang zwei gleich drei Teams qualifiziert, die sich der Frage widmeten, in welchen Ländern Österreichs Tennis-Legende Thomas Muster ATP-Titel in bis heute ungebrochener Rekordzahl gewinnen konnte. Als erstes Team mussten die "Freunde von Semino Rossi" w.o. geben, im abschließenden Tiebreak des fünften Satzes unterlagen "Vier Zwerge in Norwegen".

Sämtliche 60 Fragen wurden von zumindest einem Team richtig beantwortet. Die meisten Bonuspunkte - eine der neuen Regeln - holten die "Zwerge in Norwegen" mit 15 von 20 möglichen. Die Entscheidung ums Endspiel fiel diesmal aber erst in den Runden 5 und 6, denn nach der zweiten Allgemeinwissen-Runde waren noch vier Teams punktgleich an der Spitze gelegen.

Neun Teams haben übrigens die Möglichkeit genutzt, sich verbindlich für das nächste Weltquiz am 29. Oktober anzumelden. Wer also noch einen Tisch ergattern will, muss schleunigst handeln.

Die Musik kam diesmal aus Indonesien. Schräges Zeugs. Hier die nicht ausschließlich informative Playlist:

Gamelan Selonding - Lente Neue Weltquiz-Regeln bestehen Feuerprobe weiterlesen

Neustart für das Weltquiz

45 Ausgaben lang gab es im Wesentlichen keine Veränderung der altbewährten Weltquiz-Formel. Zu Beginn der sechsten Staffel (2017/18) an diesem Sonntag (17. September, 20:00 Uhr) wird erstmals etwas experimentiert.

Keine Angst, die meisten Bausteine, die das Weltquiz zum Weltquiz machen, bleiben erhalten. Nach wie vor kommt jedes Land im gesamten Quiz nur einmal vor, es gibt weiterhin Bilder-, Musik- und Videorunden, der Quizmaster ist derselbe und das gastgebende Weli versorgt uns wie immer mit exzellenter Bewirtung und wertvoller Quizzer-Nahrung.

Neu ist, dass es in Zukunft zwar nur mehr 60 Fragen (statt 70) geben wird, aber trotzdem 80 Punkte (statt 60) zu erreichen sind. Wie das? Die Spezial-Runden 3, 4, 6 und 8 mit je fünf Fragen wurden eingedampft und gehen in zwei Allgemeinwissen-Runden zu je zehn Fragen auf. Die erste Allgemeinwissen-Runde besteht aus zehn lösbaren Fragen, die zweite ist "Ultra-Violence".

Insgesamt kann man auf die Hälfte der 20 Allgemeinwissen-Fragen ein Häkchen setzen, das die Punktezahl bei der "einfachen" Runde bei richtiger Beantwortung verdoppelt - und bei der "schwierigen" Runde verdreifacht. Das gibt Raum für etwas Taktik: Gehe ich auf Nummer sicher und verdopple jene Antworten, von denen ich sicher weiß, dass sie stimmen, oder gehe ich aufs Ganze und verdreifache bei den heftigen Fragen?

Außerdem neu: Die kontrovers diskutierte 2017er-Regel mit der Bestrafung des Siegers ist schon wieder Geschichte. Doch ab sofort muss nicht mehr jenes Team gewinnen, das nach 60 Fragen die meisten Antworten richtig hat. Denn die zwei besten Teams bestreiten ganz am Ende des Weltquiz das große Finale. Dieses funktioniert so wie bisher das Stechen bei gleicher Punktezahl. Das nach 60 Fragen bessere Team hat den (gravierenden) Vorteil, sich eine Kategorie aus drei für das Finale auszusuchen, dafür darf das andere Team mit den Antworten beginnen. Das Weltquiz-Elfmeterschießen, sozusagen.

Kleinere Neuerungen gibt es auch bei der Gewinnverteilung, beim Anmeldeprozess und - damit zusammenhängend - beim Nenngeld, die allerdings erst mit dem übernächsten Weltquiz im Oktober schlagend werden. Klares Ziel: Kein Tisch soll mehr leer bleiben, weil Teams ihren - teils einen Monat im Voraus - reservierten Tisch am Weltquiz-Tag nicht besetzen.

Die Weltquiz-Termine im Herbst 2017:

17. September (leider nur mehr Plätze auf der Warteliste)
29. Oktober
19. November
10. Dezember

Anmelden könnt ihr euch beim Quiz selbst für die nächsten Ausgaben (bevorzugt) - oder im Weli direkt unter 0512 581254.

UND noch eine Neuigkeit: Das Weltquiz geht um die Welt. Am Samstag, 16. September, spielt der Deutsche Quiz-Verein eine schriftliche Einzelquiz-Version des Weltquiz, genannt "In 80 Fragen um die Welt". Ab Montag wird dieses Quiz an dieser Stelle zum Download kostenlos zur Verfügung stehen.

Asien nicht gefunden – trotzdem gewonnen!

Extrem starke 61 Punkte - die vierthöchste Punktezahl in der Geschichte - brachten dem Team "Wo isn da Asien - i finds wirklich ned" den Sieg beim 45. Weltquiz.

Den Vorsprung auf das Team "Fußballer san eh deppat!" mit ebenfalls verdammt starken 55 Punkten holte das Gewinnerteam vor allem bei den fünf Fußball-Torschützkönigen (Resultat 5:1) sowie in der Literatur-Runde (7:5). Abgesehen davon wäre das Match unentschieden ausgegangen. Den dritten Platz teilten sich die lieben Teams "I+C+Queer (one love)" und "Die Freunde von Ricky Martin <3". Das sind wir doch alle.

Nur eine Frage wurde von keinem der elf Teams richtig beantwortet: 15 Jahre Haft für Sympathiekundgebungen für Katar trauten sämtliche Teams einzig und allein Saudi Arabien zu. War aber auch eine etwas blöde Frage, denn auch dieses Land stellt Sympathiekundgebungen unter Strafe, verhängt aber, wenn man Medienberichten glauben darf, "nur" bis zu fünf Jahre Haft.

Die Musik kam diesmal erstmals aus den USA - genauer gesagt aber aus Puerto Rico. Hier die Playlist:

Asien nicht gefunden – trotzdem gewonnen! weiterlesen