Archiv der Kategorie: Ibk

Bestmarken für Julio Estevez und Andreas Kröll bei Squizzed

Starke Woche für Andreas Kröll: Wie bei den ÖK50 WELT erwies sich der in der Schweiz lebende Österreicher auch beim März-Event von Squizzed, dem 101-Fragen-Quiz des kroatischen Fernsehjägers Dean Kotiga, als unschlagbar. Diesen Sieg teilt er sich allerdings mit Julio Estevez, der ebenfalls auf 63 Punkte kam.

Knapp dahinter dürfen sich Johannes Eibl (62 Punkte), Nicholas Martin (61), Katrin Tanzer und Franz Eichhorn (60) ebenfalls über hohen Punktezuwachs für die Österreichische Quiz-Rangliste freuen. 29 Spieler waren insgesamt dabei, mit Alex Feist und Franco Sottopietra setzten diesmal zwei der Spitzenspieler aus. Die Spielphase für das nächste Squizzed-Turnier läuft von 13. bis 28. April.

Rankings international - März

1. Pat Gibson (England) 86
1. Steve Perry (USA) 86
3. Thomas Kolåsæter (Norway) 83
4. Tim Polley (USA) 81
5. Dorjana Širola (Croatia) 79
6. Mark Henry (Ireland) 78
6. Mark Ryder (USA) 78
8. Mladen Vukorepa (Croatia) 76
8. Hugh Bennett (England) 76
...
66. Julio Estevez (Argentina) 63
66. Andreas Kröll (Austria) 63
74. Johannes Eibl (Austria) 62
83. Nicholas Martin (Austria) 61
92. Franz Eichhorn (Austria) 60
92. Katrin Tanzer (Austria) 60

Rankings international - Jahreswertung

1. Steve Perry (USA) 296,51 (3)
2. Pat Gibson (England) 295,26 (3)
3. Thomas Kolåsæter (Norway) 294,10 (3)
4. Tim Polley (USA) 292,98 (3)
5. Mark Ryder (USA) 284,76 (3)
6. Barry Simmons (Scotland) 272,01 (3)
7. Hugh Bennett (England) 271,80 (3)
8. Dorjana Širola (Croatia) 270,76 (3)
9. David Harris (Scotland) 270,68 (3)
10. Mark Henry (Ireland) 270,64 (3)
...
49. Nicholas Martin (Austria) 227,23 (3)
52. Andreas Kröll (Austria) 223,49 (3)
60. Julio Estevez (Argentina) 221,17 (3)
70. Franz Eichhorn (Austria) 215,31 (3)
76. Katrin Tanzer (Austria) 212,86 (3)

Erdrutschsieg bei Erdkundequiz

Der in der Schweiz lebende Exil-Österreicher Andreas Kröll feierte bei den ÖK50 WELT, dem zweiten Kategorien-Quiz des ÖQV nach der erfolgreichen Premiere mit der Kategorie LIFESTYLE im Jänner, mit neun Punkten Vorsprung einen klaren Sieg.

47 Spieler hatten sich an das Quiz von "Welt"-Experte Franco Sottopietra herangewagt, und waren nur solange entsetzt über ihr Ergebnis, bis sie jene der anderen Spieler sahen. 46 der 47 Spieler landeten unter der 50-Prozent-Marke, viele mussten sich mit einem einstelligen Punkteergebnis zufriedengeben. Alle waren sich einig: Dieses Set hatte Europameisterschafts-Niveau.

Neben Andi Kröll (30 Punkte) schnitten Johannes Eibl (21), Nicholas Martin (20), Bernd Fruhwirth (18), Katrin Tanzer und Andi Stolz (jeweils 17) am besten ab.

Zur "Welt"-Kategorie zählten Fragen aus den Themengebieten Geographie, Astronomie und Technik. Die nächsten ÖK50 finden bereits in Kürze statt, nämlich von 13. bis 28. April. Autor der ÖK50 WISSENSCHAFT ist Alex Feist, die Fragen kommen beispielsweise aus den Kategorien Physik, Chemie, Biologie, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.

Vielen Dank an alle Spieler für die Teilnahme und besonders an Franco Sottopietra für die Autorenschaft! Wenn ihr die ÖK50 nachspielen wollt, findet ihr sie recht bald in unserem Quiz-E-Markt oder im ÖQV-Mitgliederbereich zum Download.

Die weiteren ÖK50-Events in diesem Jahr mit den dazugehörigen Autor_innen:

Wissenschaften (13. - 28. April): Alexander FEIST
Sport (15. - 30. Juni): Franz EICHHORN
Kultur (13. - 28. Juli): Bernhard RENZLER
Medien (14. - 29. September): Michael DOMANIG
Geschichte (18. Oktober - 3. November): Peter LEITL
Entertainment (7. - 22. Dezember): Michael RENZLER

Tribaun-Quiz #170: 3. April 2019: Sieger: Slope Artists

Das Ergebnis des 170. TRIBAUN-Quiz am 3. April 2019, dem 25. der 6. Staffel. Herzlichen Glückwunsch ans Siegerteam: Slope Artists!

Der Jackpot wurde nicht geknackt und liegt beim nächsten Quiz am 10. April 2019 bei € 320. Der Jokerpot (€ 20) ging diesmal an das Team auf Platz 3, ... and the Rest is Quiztory. Der Sidepot April wird am Ende des Monats ausgeschüttet.

Ergebnis und Zwischenstand in der Quiz-Liga nach 25 Spieltagen und Zwischenstand in der Monatswertung April nach 1 von 4 Spieltagen:

Das war der Soundtrack zum 170. TRIBAUN-Quiz.

Angelo Badalamenti - Freshly squeezed
Simian Mobile Disco - Defender

Edward Hopper
Jay-Z - Blue Magic
De La Soul - The magic Number
Paul Gauguin
Edwyn Collins - Magic Piper
Peter, Paul & Mary - Puff, the magic Dragon
Oasis - Magic Pie
Tizian
Coldplay - Magic
Fleetwood Mac - Black Magic Woman
The Who - Magic Bus
Mötley Crüe - Like a Virgin
Diego Velazquez
Steppenwolf - Magic Carpet Ride
The Police - Every little Thing she does is magic
Bruno Mars - 24k Magic
Perry Como - Magic Moments
Queen - A Kind of Magic

Boots Randolph - Yakety Sax
Billie Eilish - Bad Guy
Macbeth - Maikäfer flieg
Madonna - Like a Virgin
Mötley Crüe feat. Machine Gun Kelly - The Dirt

RJD2 - Good Times roll Pt. 2
Pulp - Babies
Oasis - Helter Skelter (Live)

Das 170. TRIBAUN-Quiz steht ab sofort im Mitgliederberich von www.quizaustria.at zum Download und Nachspielen bereit. Werde Mitglied!

Innsbruck feiert Sieg beim ersten Quizderby XL

Im Finale retteten die Tiroler 3,39 Punkte Vorsprung auf Wien, Graz belegte den dritten Rang. Die Einzel- und Teamwertungen gingen dafür eindeutig an die Bundeshauptstadt. Etwa 100 Spieler in 28 Teams machten die Premiere des neuen, städteübergreifenden Quiz-Formats zu einem hochwertigen und dramatischen Event.

Stefan Pletzer, ÖQV-Obmann und selbsternannter Kapitän des "Team Innsbruck", hatte es im Vorfeld im Gespräch mit der "Tiroler Tageszeitung" angekündigt: "Wir wollen die anderen Städte auch mit der Masse schlagen. " Und so legte das zahlenmäßig stärkste Team - im Innsbrucker Brennpunkt rätselten 44 Spieler mit, im Wiener Craft-Beer-Tempel Ammutson waren es 28, im Grazer Office Pub 34 - den Grundstein zum Sieg in der ersten Runde, die die Lokale in Zusammenarbeit aller anwesenden Spieler lösen durften. Die drei Punkte Vorsprung auf Wien bzw. sieben auf Graz gab das Team Innsbruck im Laufe des insgesamt viereinhalb Stunden dauernden Quiz-Marathons nicht mehr aus der Hand.

Denn auch in der kniffligen zweiten Runde, in der Office-Pub-Quizmaster Nicholas Martin eine einzige falsche Antwort zu den von ihm zusammengestellten zehn Fragen mit Null-Punkte-Ergebnissen für die aus vier Personen bestehenden Teams für die gesamte Runde ahndete, war Innsbruck klar im Vorteil. Wien und Graz leisteten sich zwar insgesamt nicht mehr "Nuller", bei drei Streichresultaten (von insgesamt elf Teams) fielen diese in Innsbruck aber bei weitem nicht so stark ins Gewicht.

Die Runden drei, vier und fünf verliefen weitgehend ausgeglichen. Im Finale spielten schlussendlich die besten acht Spieler pro Lokal GEGEN-, aber auch FÜREINANDER, denn jeder erreichte Punkt zählte auch für die Team- und Stadtwertungen. Erwartungsgemäß gewann Wien mit vielen der besten Einzel-Quizzer Österreichs diese Runde mit 134 zu 129 (Innsbruck) zu 120 (Graz), doch am Ende reichte es nicht ganz, um den Tirolern den Titel der "Besten Quiz-Stadt" noch streitig zu machen.

Dafür machten sich die starken Finalergebnisse für die Wiener Quizzer besonders in der Einzelwertung bezahlt, denn mit 110,63 Punkten sicherte sich Martin Haas vor seinen ebenfalls in Wien spielenden Kollegen Johannes Eibl (109,29) und Alex Feist (104,33) den Hauptpreis in dieser Kategorie. Bester Innsbrucker Spieler wurde Peter Leitl (104,00) vor Katrin Tanzer (101,52) und Werner Mauersberg (101,10). In Graz gewann Nicholas Martin mit 90,67 Punkten hauchdünn vor Andi Kröll (90,25) und Christian Konrad (89,92). Alle Genannten sind Mitglieder des Österreichischen Quiz-Verbands und erhalten für ihre Leistungen nicht nur ein moderates Preisgeld, sondern vor allem großen Zuwachs für ihre Punktekonten in der Österreichischen Quiz-Rangliste.

In der Team-Wertung feierten die ÖQV Allstars einen Erdrutschsieg, da es diesem Team als einzigem im 28er-Feld gelungen war, alle vier Spieler - neben Martin Haas und Johannes Eibl auch noch Franco Sottopietra und Franz Eichhorn - ins Finale zu bringen. 162,99 Punkte bedeuteten schließlich mehr als 30 Zähler Vorsprung auf das Team Bobby (128,44) aus Innsbruck und das Team Where Is My Mind 2 (123,85), das für Graz immerhin noch einen Platz auf dem Podest erspielte.

Das gesamte 236-Fragen-Set des Quizderby XL könnt ihr im Mitglieder-Bereich von quizaustria.at downloaden und nachspielen. Der Österreichische Quiz-Verband bedankt sich sehr herzlich bei allen teilnehmenden Spielern, Fragen-Autoren, Quizmastern, Lokalen, Preisstiftern, Fotografen und berichtenden Medien!

Die nächste Ausgabe des Quizderby XL ist für Samstag, 7. Dezember, geplant. Solltet ihr euch außerhalb von Wien, Graz und Innsbruck befinden und beim nächsten Mal mit einem Quiz-Lokal in eurer Stadt am Quizderby XL teilnehmen wollen, meldet euch bitte per Mail!