Alle Beiträge von Österreichischer Quiz-Verband

Neue Weltquiz-Regeln bestehen Feuerprobe

Fünf Teams innerhalb von nur drei Punkten - der Start in die neue Weltquiz-Saison war ein echter Krimi. Im großen Finale erwies sich das Team "Das hab i im Terra Mater gelesen" als größere Fans von Thomas Muster.

Für das Endspiel hatten sich dank einer Ex-aequo-Platzierung auf Rang zwei gleich drei Teams qualifiziert, die sich der Frage widmeten, in welchen Ländern Österreichs Tennis-Legende Thomas Muster ATP-Titel in bis heute ungebrochener Rekordzahl gewinnen konnte. Als erstes Team mussten die "Freunde von Semino Rossi" w.o. geben, im abschließenden Tiebreak des fünften Satzes unterlagen "Vier Zwerge in Norwegen".

Sämtliche 60 Fragen wurden von zumindest einem Team richtig beantwortet. Die meisten Bonuspunkte - eine der neuen Regeln - holten die "Zwerge in Norwegen" mit 15 von 20 möglichen. Die Entscheidung ums Endspiel fiel diesmal aber erst in den Runden 5 und 6, denn nach der zweiten Allgemeinwissen-Runde waren noch vier Teams punktgleich an der Spitze gelegen.

Neun Teams haben übrigens die Möglichkeit genutzt, sich verbindlich für das nächste Weltquiz am 29. Oktober anzumelden. Wer also noch einen Tisch ergattern will, muss schleunigst handeln.

Die Musik kam diesmal aus Indonesien. Schräges Zeugs. Hier die nicht ausschließlich informative Playlist:

Gamelan Selonding - Lente Neue Weltquiz-Regeln bestehen Feuerprobe weiterlesen

MusiQ und ein 1967er: die ÖQV-Spielwiese im September

Das Bier-Lokal Das Nax in der Innsbrucker Kapuzinergasse gegenüber den Viaduktbögen ist ein quiztechnischer Volltreffer. Beamer, Sound, exzellentes Bier und freundliche Bewirtung - alles da, was man für ein schönes Pubquiz braucht. Zu erleben bei zwei Dienstag-Terminen der ÖQV-Spielwiese im September.

Am 19. September laden Hannes, Andi und Mischa zum vierten Mal zu MusiQ - dem ÖQV-Musikquiz. Bisher scheint das Team Barwick vs Bieber unschlagbar, aber das Team Bobby kündigt nach zweimonatiger Urlaubspause ein starkes Comeback an. Wer alle Santana-Bandmitglieder der Geschichte kennt*, sämtliche Queen-Lieder mitsingen kann und über Taylor Swifts Privatleben Bescheid weiß, kann den 30-Euro-Biergutschein für das Siegerteam schon mal einplanen. Wenn nicht: Dann machen die sechs bunt gemischten Runden zu je 10 Fragen zumindest einfach großen Spaß.
(* = an die 70)

Eine Woche später, am 26. September, feiert einer der profiliertesten Quiz-Spieler Innsbrucks, Peter Leitl, seinen runden Geburtstag mit seinem "Quiz des Jahres". Passenderweise wird sich alles um sein Geburtsjahr drehen: 1967. Euren Tisch reservieren könnt ihr euch unter office@quizaustria.at oder direkt im Das Nax unter 0664 5996320. Natürlich könnt ihr auch einfach vorbeikommen und sofort mitspielen!

Für Oktober und November in Planung: Zwei weitere MusiQ-Ausgaben, ein Staatsmeisterschafts-Generalprobenquiz von Stefan Pletzer und ein brandneues Quiz von ÖQV-Mitglied Werner Mauersberg, in dem sich alles um die Welt der Filme drehen wird.

Neustart für das Weltquiz

45 Ausgaben lang gab es im Wesentlichen keine Veränderung der altbewährten Weltquiz-Formel. Zu Beginn der sechsten Staffel (2017/18) an diesem Sonntag (17. September, 20:00 Uhr) wird erstmals etwas experimentiert.

Keine Angst, die meisten Bausteine, die das Weltquiz zum Weltquiz machen, bleiben erhalten. Nach wie vor kommt jedes Land im gesamten Quiz nur einmal vor, es gibt weiterhin Bilder-, Musik- und Videorunden, der Quizmaster ist derselbe und das gastgebende Weli versorgt uns wie immer mit exzellenter Bewirtung und wertvoller Quizzer-Nahrung.

Neu ist, dass es in Zukunft zwar nur mehr 60 Fragen (statt 70) geben wird, aber trotzdem 80 Punkte (statt 60) zu erreichen sind. Wie das? Die Spezial-Runden 3, 4, 6 und 8 mit je fünf Fragen wurden eingedampft und gehen in zwei Allgemeinwissen-Runden zu je zehn Fragen auf. Die erste Allgemeinwissen-Runde besteht aus zehn lösbaren Fragen, die zweite ist "Ultra-Violence".

Insgesamt kann man auf die Hälfte der 20 Allgemeinwissen-Fragen ein Häkchen setzen, das die Punktezahl bei der "einfachen" Runde bei richtiger Beantwortung verdoppelt - und bei der "schwierigen" Runde verdreifacht. Das gibt Raum für etwas Taktik: Gehe ich auf Nummer sicher und verdopple jene Antworten, von denen ich sicher weiß, dass sie stimmen, oder gehe ich aufs Ganze und verdreifache bei den heftigen Fragen?

Außerdem neu: Die kontrovers diskutierte 2017er-Regel mit der Bestrafung des Siegers ist schon wieder Geschichte. Doch ab sofort muss nicht mehr jenes Team gewinnen, das nach 60 Fragen die meisten Antworten richtig hat. Denn die zwei besten Teams bestreiten ganz am Ende des Weltquiz das große Finale. Dieses funktioniert so wie bisher das Stechen bei gleicher Punktezahl. Das nach 60 Fragen bessere Team hat den (gravierenden) Vorteil, sich eine Kategorie aus drei für das Finale auszusuchen, dafür darf das andere Team mit den Antworten beginnen. Das Weltquiz-Elfmeterschießen, sozusagen.

Kleinere Neuerungen gibt es auch bei der Gewinnverteilung, beim Anmeldeprozess und - damit zusammenhängend - beim Nenngeld, die allerdings erst mit dem übernächsten Weltquiz im Oktober schlagend werden. Klares Ziel: Kein Tisch soll mehr leer bleiben, weil Teams ihren - teils einen Monat im Voraus - reservierten Tisch am Weltquiz-Tag nicht besetzen.

Die Weltquiz-Termine im Herbst 2017:

17. September (leider nur mehr Plätze auf der Warteliste)
29. Oktober
19. November
10. Dezember

Anmelden könnt ihr euch beim Quiz selbst für die nächsten Ausgaben (bevorzugt) - oder im Weli direkt unter 0512 581254.

UND noch eine Neuigkeit: Das Weltquiz geht um die Welt. Am Samstag, 16. September, spielt der Deutsche Quiz-Verein eine schriftliche Einzelquiz-Version des Weltquiz, genannt "In 80 Fragen um die Welt". Ab Montag wird dieses Quiz an dieser Stelle zum Download kostenlos zur Verfügung stehen.

Ö80, die Neunte

Stefan Wiborny heißt der Autor der September-Ausgabe der Ö80. Der zweifache Trophäen-Gewinner bei QuizAustria '16 - Gold im Team-, Bronze im Paar-Bewerb - ist einer der besten Wiener Quiz-Spieler und als aktuelle Nummer drei der Österreichischen Quiz-Rangliste einer der heißesten Kandidaten auf einen Platz im Österreichischen Nationalteam bei den Europameisterschaften in Zagreb im November. Wir sind gespannt auf sein Fragen-Set!

Events Innsbruck:

Sonntag, 17. September, 19:00 Uhr, Weli, Viaduktbogen 26,
Montag
, 18. September, 18:45 Uhr, The Galway Bay, Kaiserjägerstraße 4
Dienstag, 19. September, 19:00 Uhr, Das Nax, Kapuzinergasse 8
Mittwoch, 20. September, 18:00 Uhr, Tribaun, Museumstraße 5
KOSTEN: € 3,50 für Mitglieder (sonst € 4,50) bzw. im Kombination mit den Hot100 € 5 (€ 7).

Event Wien:

Donnerstag, 21. September, 18:30 Uhr, nachBar, Laudongasse 8

FORMAT: 80 Fragen - schriftlich, deutsch und einzeln in 40 Minuten zu beantworten. Auflösung direkt im Anschluss.

Mit den Ö80 bietet der Österreichische Quiz-Verband erfahrenen Quiz-Spielern die Gelegenheit, selbst ein Fragen-Set zu erstellen. Auch wenn die nächsten Monate schon ausgebucht sind, freut sich der ÖQV weiterhin über Autoren-Bewerbungen.

September: Stefan Wiborny
Oktober: Astrid Rief
November: Katrin Tanzer
Dezember: Franz Eichhorn
Jänner 2018: Peter Lochmann
Februar 2018: Philipp Menardi
März 2018: Peter Leitl
April 2018: Philipp Andesner
Mai 2018: Franco Sottopietra
Juni 2018: Johannes Eibl

Schaut für eine Jahreswertung auf die Österreich-Rangliste und ordnet die Scores nach den Ö80-Ergebnissen.

Training? In unserem Quiz-E-Markt findet ihr alle bisher gespielten Ö80-Ausgaben zum Download!

Auch das monatliche Quiz des Kroatien Dean Kotiga geht in eine neue Runde. In Innsbruck spielt ihr am besten am Mittwoch, 20.9., 18:00 Uhr, im Tribaun. Wenn ihr in Wien teilnehmen wollt, bitte melden.

FORMAT: 101 Fragen - schriftlich und einzeln in 50 Minuten zu beantworten, Fragen auf Englisch, Antworten in Englisch oder Deutsch möglich. Auflösung direkt im Anschluss.
KOSTEN: € 6 oder € 5 für ÖQV-Mitglieder. Natürlich könnt ihr auch gleich vor Ort ÖQV-Mitglied werden!