Tribaun-Quiz #101: 15. November 2017 – Sieger: Dear Fellow Quizzizens

Das Ergebnis des 101. TRIBAUN-Quiz am 15. November 2017, dem 7. der 5. Staffel. Herzlichen Glückwunsch ans Siegerteam: Dear Fellow Quizzizens!

Der Jackpot wurde nicht geknackt und liegt beim nächsten Quiz am - ACHTUNG - 23. November 2017 (Donnerstag) bei € 616. Im Sidepot für die Monatsrangliste liegen € 360. Der Jokerpot (€ 49) wurde in dieser Woche an das Team auf Platz 10 verlost: Aaahhh, ein Eisbär!!!. Beim nächsten Mal werden € 51 aus dem Jokerpot verlost.

Ergebnis und Zwischenstand in der Quiz-Liga nach 7 Spieltagen und in der Monatswertung November nach 3 von 5 Spieltagen:

Das war der Soundtrack zum 101. TRIBAUN-Quiz:

Tribaun-Quiz #101: 15. November 2017 – Sieger: Dear Fellow Quizzizens weiterlesen

Franco Sottopietra bei Rekord-Hot-100 knapp voran

Das Interesse der Hot-100-Debütanten aus Graz hat alle Erwartungen weit übertroffen: Nicht weniger als 28 Spieler aus der zweitgrößten Stadt Österreichs stellten sich den 100 Fragen der International Quizzing Association, was klarerweise einen neuen Teilnehmerrekord bedeutet. Am besten schnitt mit Franco Sottopietra allerdings ein arrivierter Spieler ab.

Mit 54 Zählern setzte sich der in Wien lebende Vorarlberger um einen Punkt von Johannes Eibl und Stefan Pletzer ab. Aber auch aus Graz erreichten die ÖQV-Zentrale starke Resultate: Alexander Stadler und Philipp Rockenbauer belegten etwa auf Anhieb einen Platz unter den Top 10. Wir hoffen natürlich auf eine annähernd gleiche Beteiligung bei den Ö80, dem monatlichen schriftlichen Quiz des Österreichischen Quiz-Verbands, ab nächster Woche bzw. für Graz am Dienstag in zwei Wochen.

Hier geht's zum internationalen Ergebnis (einige österreichische Ergebnisse fehlen hier noch)

Vielen Dank fürs Mitspielen! Die nächste Chance auf ein Kräftemessen mit den besten Quiz-Spielern der Welt gibt es in der Dezember-Ausgabe der "Hot 100". Innsbruck spielt am Montag, 4. Dezember, 18:30 Uhr, im Galway Bay Keller ODER am Dienstag, 5. Dezember, 19:00 Uhr, im Rahmen der Spielwiese @ Das Nax ODER am Mittwoch, 6. Dezember, 18:00 Uhr, im Tribaun, in Wien wird es am Donnerstag, 7. Dezember, 18:30 Uhr, in der nachBar wieder heiß und Graz spielt voraussichtlich am Dienstag, 5. Dezember, 18:15 Uhr, im The Office Pub.

Im österreichweiten Hot-100-Vergleich, basierend auf der Österreichischen Quiz-Rangliste mit den besten acht Ergebnissen der letzten zwölf Monate, sieht es nun wie folgt aus:

1 Johannes Eibl 2343
2 Alexander Feist 2279
3 Franco Sottopietra 2199

4 Franz Eichhorn 2182
5 Stefan Wiborny 2181
6 Stefan Pletzer 2080

7 Michael Domanig 1995
8 Katrin Tanzer 1953
9 Philipp Andesner 1727
10 Claudia Lösch 1710

Franco und Franz ergänzten sich am besten

Das Paar-Quiz bildete - zumindest für die österreichischen Spieler - den Abschluss der European Quizzing Championships 2017. Den internationalen Schlusspunkt setzte das Nationalteam aus England, das Belgien im Nations Cup Final bezwang.

Für den besten österreichischen Score im Paar-Quiz sorgten Franco Sottopietra, der schon im Einzel-Quiz Österreichs Bester war, und Franz Eichhorn. Mit 48 Punkten waren sie auf Platz 63 um jeweils zwei Punkte und zwei Zähler besser als Alex Feist und Stefan Wiborny. Rang 77 gab es für Katrin Tanzer und Michael Renzler. Der Sieg ging an die Top-Favoriten Kevin Ashman und Pat Gibson aus England.

Die Ergebnisse im Detail auf der Homepage der EQC 2017: Pairs QuizIndividual Quiz | Club Team Championship | Specialist Subjects Sport / Wissenschaft / Film / Geschichte | Nations Cup | Aspirational Cup

Franco Sottopietra erobert bestes Einzelergebnis

Mit den beiden verbleibenden Specialist Subjects Sport und Wissenschaften, dem Einzel-Quiz und dem Club Team Championship gingen am zweiten von drei Wettkampftagen bei den European Quizzing Championships 2017 in Zagreb drei Bewerbe in Szene.

Franco Sottopietra lieferte im Einzel-Quiz das aus österreichischer Sicht herausragende Ergebnis, indem er sich bei ultrastarker internationaler Konkurrenz tief in die Top 100 auf Rang 66 vorspielte. Die weiteren ÖQV-Spieler belegten Plätze im Bereich zwischen 120 und 190. Sieger wurde im spannenden Finale der besten zehn Quizzer Europas der Engländer Pat Gibson mit Respektabstand vor seinen Landsmännern Olav Bjortomt und Kevin Ashman.

Die Ergebnisse im Detail auf der Homepage der EQC 2017: Individual Quiz | Club Team Championship | Specialist Subjects Sport / Wissenschaft / Film / Geschichte | Nations Cup | Aspirational Cup

Die besten Österreicher in den Spezial-Kategorien Sport und Wissenschaften waren Alexander Feist (Sport) und Johannes Eibl (Wissenschaften), die jeweils Rang 31 erreichten.

Am Abend liefen die drei vollständig aus ÖQV-Mitgliedern bestehenden Teams Wien never walk alone, Slope Artists und Tyrolean Stones dicht aneinander gedrängt auf den Positionen 36, 37 und 41 unter 48 teilnehmenden Clubs ein.

Am Sonntag wird die Quiz-Europameisterschaft mit dem Paar-Quiz und dem Nationencup-Finale der besten zwei Teams - wieder einmal England und Belgien - beschlossen.

Die Homepage des Österreichischen Quiz-Verbands